Studentin Medieninformatik (B.Sc.)

Marie Poenisch begeistert sich für neue Medien, gutes Design sowie die Konzeption und Realisierung von Webanwendungen. Als Studentin der Medieninformatik ist ihr eine sehr gute User Experience (UX; dt. Benutzererlebnis) äußerst wichtig.

Ihre große Leidenschaft sind Games bzw. Brettspiele. Seit April 2020 betreibt sie den YouTube-Kanalnordsprech“. Hier redet sie über (Brett-)Spieleindrücke und stellt Empfehlungslisten zusammen. Ihr Wunsch: Den Menschen die bunte Vielfalt der Brettspiele zu zeigen.

Der Kanal zog schnell Aufmerksamkeit auf sich und so war sie im Mai 2020 erstmalig bei Manuel Fritsch (Jurymitglied „Spiel des Jahres“) im Podcast von „Insert Moin“ zu Gast und ist seitdem bekennende Wiederholungstäterin. Es folgte eine Kurz-Reportage in der Fachzeitschrift Spielbox und ein Artikel im Lokalteil der Nordwest-Zeitung (NWZ). Im Sommer schrieb sie eine Serie mit Brettspieltipps für die NWZ.

Ein Highlight 2020 war die SPIEL.digital, bei der sie Teil des offiziellen deutschen Livestream-Teams war. Vom 22. – 25. Oktober streamten die Hosts täglich 10 Stunden ein abwechslungsreiches Programm mit Brettspiel-Vorstellungen, Talks und Quiz Shows aus dem Nerdstar-Studio in Bielefeld. Diese außergewöhnliche Zeit hat alle Beteiligten inspiriert und sie spielt seitdem z.B. gelegentlich mit Kollegen und dem Chat Brettspiele im Livestream.

Auch bei Spielen hängt die User Experience von vielen Faktoren ab und entscheidet über Erfolg oder Misserfolg des Produkts. Hinzu kommt, dass Brettspiele immer häufiger App-Unterstützung erhalten oder zusätzlich digital umgesetzt werden. Analoge und digitale Spielerlebnisse ergänzen sich und verschmelzen miteinander.

Für Marie Poenisch ist dies ein perfektes Beispiel für die interdisziplinären Qualitäten von Medieninformatik.